Reden wir über .... den Ausgang der Wahl

Tim Reckmann / pixelio.de
Tim Reckmann / pixelio.de

Die Wahl ist vorbei, die Diskussion darüber, was das Ergebnis speziell in Sachsen bedeutet ist im Gang. Was denken Sie über die Wahl und ihre Folgen? Was sind aus Ihrer Sicht wesentliche Grundsätze, die evangelische Christinnen und Christen in ihr politisches und kirchenpolitisches Handeln jetzt mitnehmen sollten? Schritt für Schritt bitten wir Sie, Ihre Position zu diesen Fragen zu schreiben und mit anderen zu diskutieren oder sich beim Lesen anregen zu lassen.

 

 

 

1. Runde: Wie sehe ich die aktuelle Situation? Was löst das Wahlergebnis bei mir aus? Wie erkläre ich mir diese Prozentverteilungen? Und was bedeutet das aus meiner Sicht?

 

2. Runde: Evangelische Position und Politik: Welche christlichen Grundsätze sind mir unabdingbar wichtig? Wo finde ich die konkret in politischer Arbeit wieder? Wo genau fehlen sie mir?

 

3. Runde: Was folgt daraus?

a) Welche Folgerungen ziehe ich persönlich? Was will ich in Politik und Kirchenpolitik tun oder lassen?

b) Was wünsche ich mir von den politischen Parteien und
c) von der evangelischen Kirche (Gemeinden, Synode, Bischof und Kirchenleitung) in Sachsen?

 

Damit das Gespräch offen und fair sein kann, bitten wir Sie um kurze, mit Namen gekennzeichnete Beiträge und Respekt für andere Menschen und Meinungen - auch in der Wortwahl. Um das zu gewährleisten, werden die

Beiträge erst nach Durchsicht freigeschaltet.

 

Das Gespräch wird von Kathrin Mette und Barbara Zeitler moderiert. Wir freuen uns auf Ihre Antworten.