Angstgesellschaft und christliche Hoffnung

Ist das, was wir im Moment erleben eine Geschichte des Niedergangs und des Verfalls? Bestätigen sich jetzt die Szenarien der Offenbarung?

Wo die Gegenwart so gedeutet wird, gewinnt Angst als Handlungsmotivation enorme Bedeutung. Christlicher Glaube gewinnt aus Selbsthingabe, Kreuzestheologie, Auferstehungshoffnung und Nachfolge seine unverwechselbare Prägung. Glaube, Hoffnung und Liebe sind die daraus resultierenden Grundkräfte unseres Handelns.

 

Der Workshop erkundet Typen aktueller Geschichtsdeutung und sucht nach Antwort aus den Grundkräften des christlichen Glaubens.